Skip to main content

Liste aller Songs

28. Oktober 2015

Kurt & Sylvia

Sie sitzt seit Jahren auf dem Sofa,
weil sie nicht anders kann,
kennt die Welt nur aus Geschichten,
die erzählt ihr Kurt von Nebenan

Man kennt sich vom Balkon,
da traut sie sich noch drauf,
denn ihr Hund der muss ja Pipi,
sie lässt ihn runter – und zieht in wieder rauf

So geht das schon seit Jahren,
Kurt hilft wo er kann,
und beide sind sich sicher,
es wird besser…irgendwann

Refrain:
Beide träumen von der grossen Reise,
einfach raus und weg ans Meer,
doch sie scheitern leider leise,
denn der Weg dahin ist schwer

Kurt war als Kind schon irgendwie anders,
man würde sagen „nich normal“,
keiner wollte mit ihm spielen,
doch Kurt war’s irgendwie egal

Die Krämpfe kamen als Baby,
sie waren schon immer da,
Kurt kennt das gar nicht anders,
und er fühlt sich trotzdem wunderbar

 

Nur das mit Sylvia macht ihm Sorgen,
weil sie nicht anders kann,
Kurt will ihr doch nur helfen,
und ist sicher: Er schafft’s…irgendwann

Refrain:
Beide träumen von der grossen Reise,
einfach raus und weg ans Meer,
doch sie scheitern leider leise,
denn der Weg dahin ist schwer
Und sie träumen von der grossen Reise,
jeden Abend am Balkon,
und sie schwören sich dann leise:
Hey, wir schaffen das schon…

Die Idee mit dem VW-Bus,
die fand Kurt gar nicht dumm,
er hat im Netz dann mal gestöbert,
und in irgendwo in Bochum stand dann einer rum

Er hat zwar keinen Lappen,
und nicht lange überlegt,
aber wird schon irgendwie klappen,
er baut ein Wohnzimmer, das sich bewegt

Sylvia hat zwar Zweifel,
doch Kurt glaubt fest daran,
er will ihr endlich helfen,
besser jetzt als irgendwann, irgendwann…

Refrain:
Beide träumen von der grossen Reise,
einfach raus und weg ans Meer,
doch sie scheitern leider leise
denn der Weg dahin ist schwer,
Und sie träumen von der grossen Reise,
Kurt am Steuer und Sylvia mit an Bord,
doch ohne Führerschein und mit zuviel Angst,
bleibt das Wohnmobil im Vorort